Kräuterwicht in Sicht

Kräuterschnecke im Kurpark Aflenz, Aflenz, 8623, Steiermark


Beschreibung:
Gemeinsam werden wir bei einem Spaziergang Kräuter kennen lernen und diese mit Hilfe einer Forschertasche bestimmen. Unsere Jause inkl. Getränk bereiten wir aus Wildkräutern selbst zu. Spiele und Kräutergeschichten sowie die Herstellung eines Zahnpulvers ermöglichen einen noch tieferen Einblick in die Welt der Kräuter. Den Abschluss bildet ein „Krautworträtsl“. Als Geschenk bekommt jedes Kind ein Heilpflanzenheft zum Rätseln, Staunen und Ausprobieren mit nach Hause. Im Preis von € 9,- pro Kind sind die geführte Kräuterwanderung, Jause & Getränk für jedes Kind, Herstellung des Zahnpulvers und ein Heilpflanzenheft zum Mit-nach-Hause-nehmen inkludiert. Dauer: ca. 4 Stunden
Über den Ausflug
Die Region um Aflenz Kurort ist bekannt für ihr mildes Klima und ihre vielfältige Flora und Fauna, die sich durch ein breites Spektrum von Heilkräutern auszeichnet. Auch die ganzheitliche Gesundheitslehre von Pfarrer Sebastian Kneipp hat in diesem Kurort Tradition. Alle 5 Elemente dieser Gesundheitslehre sind in unsere Wege und intakte Natur integriert. Die zahlreichen Wanderwege und Almen laden Kinder u Erwachsene zu besonderen Naturerlebnissen ein.

Unter dem Motto „Kräuterwicht in Sicht“ bieten wir für Volksschulkinder eine gemütliche Wanderung an. Dabei können die Kinder ihre sensorischen Fähigkeiten testen – riechen, fühlen u. kosten – und bei der selbst zubereiteten Jause und einem Getränk neue Erfahrungen sammeln, aber auch die Pflanzen in ihrer Vielfalt kennen lernen. Reinstes Hochschwab-Wasser steht uns natürlich auch zur Verfügung.

Der Einstieg beginnt bei der Kräuterschnecke im Kurpark, bei der jedes Kind einen Kräuterwicht aus Naturmaterialien herstellt. Die Wanderung führt vorbei an vielen interessanten Kräutern wobei auch GIFTPFLANZEN besprochen werden. An der Wasserstation erfahren die Kinder einiges über den Wasserbedarf unserer Pflanzen; z.B.: wieviel Wasser braucht ein Heidelbeerbusch oder verschiedene Bäume an einem Tag? An den Duftnasen wird der Geruchsinn gefordert. Welche Pflanze steckt dahinter? Mit dem Nah-Rohr kann man am Wegrand detektivisch Ausschau nach Heilpflanzen halten; wer bringt z.B. rasche Hilfe bei Insektenstichen oder Verbrennungen mit der Brennnessel? Mit der Becherlupe werden vorsichtig Tiere gefangenen und betrachtet und durch die Vergrößerung kannst Du Dinge entdecken, die du zuvor nicht bemerkt hast. Eine gemeinsam zubereitete Jause mit Getränk (Wiesendudler) gehört selbstverständlich auch dazu. Kräuterspiele u. Bewegung im Koordinationspark runden den „Naturausflug“ ab.
Funktionen

Ausstattung

Führung
Lehrpfad/Themenweg
Wasser
Wald
6 bis 10 Jahre

Kontaktinformationen

  Telefonnummer : +43 664 73626132
  Email : pronnegg.muellner@aon.at
  WebSite : www.heilpflanzenwissen.at
Information
Es gibt keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
Worst     Best
Bitte die Zeichen aus dem Bild in das Feld eintragen.
     
Bitte die Zeichen aus dem Bild in das Feld eintragen.
       
Bitte die Zeichen aus dem Bild in das Feld eintragen.

MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHER UNION

leader1leader2leader3leader4leader5